15. November 2017

Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier (Band 2)
(Werbung)
 
(Quelle: Amazon)

Heute ist es soweit: Der zweite Band rund um Mila und Leo – „Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier“ – von der Autorin Cara Mattea ist heute erschienen. Ich habe das Buch von der Autorin vorab zum Lesen bekommen und da „Das Leben zwischen Jetzt und Hier ein Monatshighlight von mir war, musste ich unbedingt wissen, wie es mit Mila und Leo weiter geht.

  
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr!):
Leo sieht endlich wieder eine Zukunft vor sich: Er hat den Krebs besiegt, ist glücklich mit Emilia an seiner Seite und als junger Modedesigner erfolgreich. Doch eine weitere Hürde liegt noch vor ihm. Wenn er Emilia nicht verlieren will, muss er sich endlich mit den Schatten seiner Vergangenheit auseinandersetzen. Gemeinsam begeben sich die beiden auf die Reise nach Italien zu Leos Wurzeln und stoßen dabei auf die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier …

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der eine kleine Episode aus Leos Vergangenheit aus Blickwinkel seiner Mutter enthält. Dieser Einstieg ist sehr aufwühlend, aber dennoch passend und stimmig Einstieg in die Erzählung. Dann gibt es einen treffenden Zeitsprung – die Geschichte setzt ein paar Monate nach dem Ende von Teil 1 an.

Abwechselnd aus Leos und Milas Perspektive wird das Buch in Ich-Form erzählt, was auf Grund der vorherrschenden Thematik der Geschichte eine sehr persönliche Note verleiht und man sich als Leser zutiefst verbunden mit den Hauptprotagonisten fühlt.

Leo kämpft sich durch sein mehr als schweres Leben, will Familie und Karriere unter einen Hut bringen, ist dadurch aber oft in sich gekehrt und zugleich aber wieder stark leidenschaftlich. Mila will sich nach der schweren Zeit wieder auf ihr Studium konzentrieren, scheint nach außen hin eher unkompliziert und schlicht, innerlich ist sie aber emotional impulsiv und eine gefestigte Persönlichkeit. Beide Charaktere schließt man sofort wieder in Herz und ihre ganzen Kontroversen im Laufe der Erzählung zeigen, dass nicht alles immer gut läuft in einer Beziehung – sehr authentisch und realistisch erläutert.

Cara Matteas Schreibstil zeigt sich wie bereits im ersten Band sehr leidenschaftlich, gefühlvoll und in seiner Art fließend sowie fesselnd. Ebenso die Sprache zeugt von einer Finesse, die nur so vor Charme und Emotionen strotzt. Sehr emotional besetzt zeigt sich die Autorin mit viel Herz, Charme sowie Verzweiflung. Man kann sich zu jeder Zeit in die Figuren authentisch und nachvollziehbar hineinfühlen, was fast kaum einem Buch der Fall ist – sehr toll.

Die Szenenbeschreibung ist malerisch aber dennoch schlicht gehalten mit einem größeren Fokus auf Gefühle und Gedanken. Ebenso ausschmückende sowie tiefsinnige Metaphern ergänzen sich mit herzlichen Episoden, schönen Anekdoten, ein bisschen Kitsch aber vor allem vielen „Marmeladenglasmomenten“. Die Gedanken sind ausdruckstark geschildert. Viel Ironie, Humor und Sarkasmus lockern die Grundstimmung auf und lenken teilweise auch von der ernsten Thematik ab.


Generell ist „Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier“ ein schönes Wechselbad der Gefühle und dadurch wird zugleich für den Lesenden ein vielschichtiges Lesevergnügen hervorgerufen. Themen wie emotionaler Abgrund, Zuneigung, schicksalhafte Entwicklungen, sexuelles Knistern, tiefgründige Gefühle, schweres Kindheitstrauma und Flashbacks sowie eine Reise zu den eigenen Wurzeln (nach Stuttgart & Italien) bringt den Leser nicht nur zum Schmunzeln, sondern auch sehr oft zum Weinen.

Durch den prägenden Prolog kommt man sofort wieder in das Geschehen hinein, auch ab Kapitel 1 kann man das Gefühlskarussell und die Gedankenketten nachvollziehen. Durch und durch macht die Geschichte von Anfang an neugierig, sie ist sehr dramatisch, vor allem durch ihre Unvorhersehbarkeit. Man spürt zwar, dass etwas gesehen wird, aber man kann es fast nie benennen, nur erahnen.

Vor allem wird man in der Geschichte sehr oft eines Besseren belehrt, man wird auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und die Autorin zeigt vermehrt, wie bitter und hart die Realität eigentlich sein kann, und dass nicht immer alles schön ist, was glänzt. Dadurch regt die Erzählung sehr stark zum Nachdenken und Reflektieren an.

In der Mitte des Buches gibt es ein paar Enthüllungen, die den Leser einfach zum Weinen bringen, weil man das herrschende Gefühlswirrwarr anders nicht mehr verarbeiten kann. Erschütternde Enthüllung lassen viel Raum für Fantasie und vor allem das Ende ist Dramatik, Herzrasen und Schmerz pur.

Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier ist ein gefühlsgeladener und tiefsinniger zweiter Band von Cara Mattea. Die beiden hochsympathischen Hauptfiguren durchleben in dieser Erzählung einen einzigen Spießrutenlauf der Emotionen. Dramatik herrscht von der ersten bis zur letzten Seite, es bleibt kein Auge trocken und die Autorin kann vor allem durch ihren leidenschaftlichen Schreibstil, die starken Gedankenmonologe sowie die Metaphern reichen und unvorhersehbaren Enthüllungen auf ganzer Linie überzeugen.
Das Buch ist eine eindeutige Leseempfehlung für alle Liebhaber von Liebesromanen mit dramatischen Wendungen sowie viel Herzschmerz, Seelenheil und Charme.

(Ein Dank an den Cara Mattea für das Rezensionsexemplar.)


Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier (Band 2) erhält von mir 5 von 5 Blüten.






Titel: Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier (Band 2)
Autorin: Cara Mattea
Erscheinungsdatum: 15.11.2017
Verlag: books2read
ASIN: B0773PM2JP
Seiten: 312
Sprache: Deutsch
Preis: € 0,99 Kindle-Ebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen