19. April 2018

The Agent - Licence to Love
(Werbung)
(Quelle: Amazon)


The Agent - Licence to Love ist das neueste Werk von der österreichischen Autorin Katrin Frank. Ich habe bereits Meet me in L.A. - Ein Popstar zum Verlieben und I Kissed The Boss gelesen und war von beiden Büchern bereits begeistert. Diesen Roman durfte ich als Testleser in die Hände nehmen und er übertrifft beide Bücher noch um einiges.
Klappentext:
Als Mia vom Tod ihres Lebensgefährten Paul erfährt, bricht ihre Welt in Stücke. Nichts wird so werden, wie sie es sich ausgemalt hat. Aufopfernd steht ihr Dario, Pauls bester Freund, zur Seite. Doch Dario konnte Mia noch nie sonderlich gut leiden. Weshalb seine plötzliche Fürsorge? Und seit wann fühlt sie sich zu Dario hingezogen? Warum verschwindet er immer wieder und weicht ihren Fragen aus? Welches dunkle Geheimnis verbirgt er vor ihr, das ihr Leben erneut zerstören wird?

Auf 18 Kapiteln wird in der Ich-Form aus Blickwinkel von Mia über 6 Kapitel und dann mit stetigen Wechseln aus Darios Sicht die Geschichte erzählt. Durch die kurzen Einschübe aus der männlichen Perspektive werden tolle Eindrücke auf beide Figuren gegeben, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Es fällt auf, dass die Figurenentwicklung in beiden Fällen extrem gut dargestellt und umgesetzt wurde.

Mia ist traurig, verzweifelt sowie einsam nach dem Tod ihres Freundes. Sie will in ihrer Verzweiflung stark und alleine sein, braucht aber dennoch einen Beschützer und ist zugleich liebesbedürftig und gefühlvoll. Dario ist der beste Freund von Mias totem Lebensgefährten und strahlt eine gewisse „Abneigung“ ihr gegenüber aus. Er kommt überheblich und unnahbar rüber, ist aber auch hilfsbereit, pflichtbewusst, umwerfend gutaussehend, charmant und fordern in einem.

Insgesamt hat die Autorin einen dramatisierenden, zugleich fesselnden und stark schildernden Schreibstil, der dann ebenso locker und leicht sowie erfrischend charmant sein kann. Die Sprache spielt mit äußerst malerischen und schillernden Metaphern, ist insgesamt sehr feminin, mehr auf das Gemüt und die Beweggründe fokussiert, weniger auf die allgemeine Szenenbeschreibung und ist aber in sich stimmig und zauberhaft.

Katrin Frank fesselt ihre Leser durch Gedankenkaruselle mit viel Charme. Obgleich geben diese viele Möglichkeiten die Handlung und dem Sinn dahinter zu durchleuchten. Gefühle werden sehr authentisch, leidenschaftlich, tiefgründig und zugleich balanciert sowie erschütternd dargestellt.


Die Autorin setzt auf Gefühlsachterbahnen – von tiefer Verzweiflung bis himmelhoch Jauchzend und leidenschaftlicher Liebe ist alles dabei. Heiße sexuelle und erotische Szenen runden das Gesamtbild ab und geben der Story Würze. Sarkasmus und Ironie vervollständigen das Buch als humoristisches „Sahnehäubchen“.

Alles in allem schafft der Einstieg von Beginn an Spannung und eine geheimnisvolle sowie fast emotional erdrückende Atmosphäre. Nach und nach liest man sich in die Story ein, ist durch die erschütternde Thematik sofort bei den Protagonisten und zugleich neugierig auf die weiteren Verläufe der Story. Insgesamt gibt einen starken Entwicklungsprozess der Geschichte und die Wendungen sind einschneidend und zugleich kaum vorhersehbar.

Spielerisch zögert die Autorin gewisse Szenen durch ihre schillernde Erzählweise hinaus, macht neugierig aber auch hippelig auf die Auflösung, was meiner Meinung nach ein tolles Stilmittel ist. Gut getimte Perspektivenwechsel, sind nachvollziehbar und durch und durch tiefschürfend.

Vor allem ab der Mitte kommt auch Krimistimmung auf und es tun sich unergründliche Abgründe auf, die man so nicht erwartet hat. Schließlich endet der Roman von Katrin Frank in einem genialen, haareraufenden und zugleich fast „klischeehaft“ herzhaften Ende.

The Agent – Licence to love ist eine in sich stimmige und runde Story als bunte Mischung zwischen Lovestory und Agentenleben – sprich James Bond „007“ einmal anders. Die Autorin Katrin Frank zieht den Leser mit gut getimten Perspektivenwechseln, einem fesselnd schillernden Schreibstil, Krimielementen sowie effektvollen und gehaltvollen Gefühlsachterbahnen und einer dramatisch leidenschaftlichen Story in ihren Bann.

(Ein Dank an Katrin Frank für das Rezensionsexemplar.)


The Agent - Licence to Love erhält von mir 5 von 5 Blüten.




Titel: The Agent - Licence to Love
Autorin: Katrin Frank
Erscheinungsdatum: 15.04.2018
Verlag: Independently Published
ASIN: B07C6LK912
Seiten: 260
Sprache: Deutsch
Preis: € 0,99 Kindle-Ebook

15. April 2018

Immergrün Saga 3 - Gefährliche Zukunft
(Werbung)
(Quelle: Amazon)

Sylvia Steele hat Anfang April den dritten Teil ihrer erfolgreichen Immergrün Saga veröffentlich, welcher den Titel „Immergrün Saga 3 - Gefährliche Zukunft“ trägt. Natürlich musste ich erfahren wie es mit Alisha und David in diesem Band weitergeht, da mich ihre Story bereits in den ersten beiden Teilen in den Bann gezogen hat. Ich habe die ersten beiden Bände verschlungen und war fasziniert von dem Ideenreichtum der Autorin sowie ihrem prickelnden Schreibstil.
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr!):
»Ich werde dich beschützen. Solange ich lebe.« Nachdem Alisha und Finn entführt und nach Mykhene gebracht wurden, spürt David die Last seines Versprechens schwer auf seinem Herzen. Verzweifelt sucht er nach einem Weg, sie aus den Fängen des Vampirkönigs zu befreien, der mit ihr als Druckmittel eine Kapitulation der Menschen erzwingen will. Alisha nutzt derweil jede Gelegenheit, um Azad von einem Frieden zu überzeugen, doch vergebens. Während sie immer schwächer wird, erkennt sie, dass es nur einen Ausweg gibt, um ihr Volk zu retten: ihren eigenen Tod. 

In der Ich-Form aus den abwechselnden Perspektiven von Alisha, David und Richard wird erzählt und dadurch erzählt die Geschichte eine individuelle, tiefgründige sowie erfrischende Note. Der Schreibstil der Autorin Sylvia Steele ist wie gewohnt rasant, fesselnd, prickelnd und leidenschaftlich mit vielen Emotionen, Action und Drama pur sowie eindeutig femininen und klaren Strukturen.

Außerdem ist die Sprache geschwollen und dennoch klar verständlich, zugleich erhaben und märchengleich. Die Autorin setzt auf Metaphern angereicherte Szenenbeschreibungen. Weiters geschehen die Erläuterungen der Gefühle authentisch, emotional, tiefsinnig und nachvollziehbar sowie die Gedankenmonologe sind niemals eintönig, sondern fordern zum Weiterlesen an. Es fällt weiters auf, dass in diesem Band ein Meer von Gefühlsausbrüchen sowie Achterbahnfahrten der Handlungen und Chaos pur vorkommen.







Insgesamt ist der Prolog also starker Wiedereinstieg zu werten. Man ist abrupt wieder Feuer und Flamme für die Geschichte und fiebert mit den Protagonisten mit. Die Story nimmt schnell Fahrt auf und geht rasant wie in den Bänden zuvor voran - der reinste Spießrutenlauf für die Nerven meiner Meinung nach. Es zieht sich von Beginn bis Ende ein roter Faden an Spannung, Mystik und Fantasie durch die Geschichte.

Starke Wendungen mit einer spürbaren Aussichtslosigkeit, einem Fünkchen Hoffnung oder einer nahenden Zerstörung sind ständig präsent. Es wird immer schneller je weiter man fortschreitet, extrem dramatisch und unvorhersehbar sowie gleichzeitig enorm erschütternd. Nichtsdestotrotz endet alles in einem extrem genialen, tränenreichen, aufwühlende. und zugleich verstörendem Finale mit offenen Ausgang.
 
Die Immergrün Saga 3 – Gefährliche Zukunft ist ein extrem gelungener und hoch dramatischer sowie unerwarteter dritter Band der Story. Sylvia Steele schafft mit ihrem prickelnd leidenschaftlichen Schreibstil ihre Leser zu fesseln. Außerdem setzt die Autorin auf eine Achterbahnfahrt von Handlungen, Chaos und Gefühlen sowie starken Wendungen sowie einem grenzgenialen Finale mit offenen Ausgang.

(Ein Dank an den Impress-Veralg sowie Netgalley.de für das Rezensionsexemplar.)


Immergrün Saga 3 - Gefährliche Zukunft erhält von mir 5 von 5 Blüten.



"Alleine der Gedanke an sie lässt mich nicht in die Dunkelheit stürzen." (David)


Titel: Immergrün-Saga 3 - Gefährliche Zukunft
Autorin: Sylvia Steele
Erscheinungsdatum: 05.04.2018
Verlag: Impress
ASIN: B07B64BKNX
Seiten: 448
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook

Alle Bände der romantisch-abenteuerlichen Reihe »Immergrün«:
  • Band 1: Immergrün. Gestohlene Vergangenheit  
  • Band 2: Immergrün. Trügerische Gegenwart
  • Band 3: Immergrün. Gefährliche Zukunft
  • Band 4: erscheint im November 2018

5. April 2018


Impressionen: Lesechallenge März 2018

Einen schönen kleinen Freitag ihr Lieben!
Ich möchte mich zuerst einmal bei euch bedanken, dass so viele bei meiner Lesechallenge im März mitgemacht haben. Insgesamt sind beeindruckende 102 tolle Beiträge unter dem Hastag #leseweltimmaerz18 zu finden. Ein paar Eindrücke möchte ich mit euch nun teilen. 

https://nickislesewelt.blogspot.com/2018/02/lesechallenge-marz-2018.html


Impression aus dem März 2018:

Einfach anklicken zum Vergrößern :-)







Beiträge von nickislesewelt:

Einfach anklicken zum Vergrößern :-)




Danke nochmals für die vielen Bilder und ich freue mich auf eure Bilder im April!


https://nickislesewelt.blogspot.co.at/2018/03/lesechallenge-april-2018.html

2. April 2018

Arakkur 4 - Blut und Schatten
(Werbung)
(Quelle: Amazon)

Arakkur 4 - Blut und Schatten ist das neueste Buch von Pascal Wokan, welches ein Zusatzband zu seiner Arakkur-Trilogie bildet. Der Band enthält Kurzgeschichten sowie Lieder und Gedichte als Extra und Zusatzbonus rund um die geschaffene Fantasiewelt.
   
Klappentext (Achtung Spoiler-Gefahr):
Sieben Kurzgeschichten aus dem Arakkur-Universum, die vor, während und nach den Ereignissen der Trilogie spielen.
Begleite die Helden von Arakkur auf ihrem Weg der Bestimmung und erfahre mehr über ihre Vergangenheit, ihre Geheimnisse und ihre Beweggründe in einem Krieg, der schon bald das gesamte Land in tiefste Finsternis stürzen wird. Nicht nur die Prophezeiung um den Erlöser ist dabei von entscheidender Bedeutung, sondern auch die Erkenntnis um die Hand Valrysias, einem Geheimbund aus Attentätern, der die Mächtigsten des Landes unter Kontrolle hält. Sylon ist in ihrem Namen dazu gezwungen, schreckliche Taten zu verüben. Aber auch Herzog Ramor und König Alrael stehen schon bald unter ihrem grausamen Einfluss, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint …
 
Überzeugende, malerische und zugleich metaphorische Überschriften mit anschließenden kurzen informativen Textpassagen sind das gängige Markenzeichen vom Autor. Außerdem hat er in diesem Band am Ende ein Interview reingepackt, welches ich, Nickis Lesewelt, mit ihm führen durfte. Das gesamte Interview kommt die Tage auch auf meinem Blog online.

Insgesamt herrscht wie in der Trilogie eine düstere und zugleich drückende Stimmung mit einer mystischen Atmosphäre. In der dritten Person aus Sylons Sicht, Konar, Ramor, Tavin aber auch aus Sicht der Hauptcharaktere aus den ersten drei Bänden werden die Kurzgeschichten erläutert. Alles in allem dient dieser Band als Übergeschichte über den geheimen Orden und der Fokus liegt auf den Nebencharakteren sowie bittet zugleich neue Einblicke, Hintergründe und Auflösungen.


Darüber hinaus ist der Schreibstil fließend, fesselnd, extrem maskulin, mit weniger Augenmerk auf Emotionen und mehr Fokus auf die Handlung selbst. Eine derbe und oft brutale Sprache mit viel Authentizität, Esprit und Sarkasmus und zugleich schillernd vielfältig ergänzen sich super mit den vielfältigen Charakteren.

Sehr ausschmückende, detaillierte und bildhafte Beschreibungen der Szenen als würde man selbst durch die fantasievolle fiktive Welt des Autors wandern werden als Stilmittel perfekt eingesetzt. Erheiternde Meinungswechsel mit meist erhitzendem, brutalem und/oder einschneidendem Ausgang sowie starke Gedankeneinblicke gibt es als Bonus oben drauf.

Alles in allem geschieht der Einstieg prompt und einfach. Der Autor setzt wie immer auf erschreckende Enthüllungen und dramatische Wendungen sowie ein rasantes Lesetempo. Insgesamt bilden die Kurzgeschichten einen stimmigen und zugleich dramatisch brutalen Abschluss für die Reihe.
Arakkur 4 – Blut und Schatten ist ein gelungener und stimmiger Extraband sowie zugleich Abschluss für die Arakkur-Reihe. Jede Geschichte für sich ist ein Unikat und trotzdem hängen sie indirekt zusammen, wodurch dieser Teil perfekt für Zwischendurch geeignet ist und mit seinem fließend maskulinen und fesselnden Schreibstil den Leser überzeugen kann.

(Ein Dank an Pascal Wokan für das Rezensionsexemplar.)


Arakkur 4 - Blut und Schatten erhält von mir 5 von 5 Blüten.



Titel: Arakkur 4 - Blut und Schatten
Autor:  Pascal Wokan
Erscheinungsdatum: 11.03.2018
Verlag: Independetly published
ISBN: 1980536376
Seiten: 261
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook / € 12,99 PP