11. Januar 2018


Blogtour 8 Sinne:
Tag 4 - Teamwork

http://netzwerk-agentur-bookmark.com/2018/01/08/8-sinne-band-1-der-gefuehle-von-rose-snow/

Einen schönen Abend ihr Lieben!
Wir befinden uns heute bei Tag 4 unserer Blogtour "8 Sinne" zum Buch "8 Sinne - Band 1 der Gefühle" von dem Autorenduo Rose Snow. Gestern durfte die liebe Jasmin von www.buecherleser.com ihren Beitrag zum Thema "News & Facts: Rose Snow" präsentieren.

In dem Buch 8 Sinne – Band 1 der Gefühle geht es unteranderem um Teamwork, den Gruppenzusammenhalt und um Vertrauen. Nicht jeder ist aber von Natur aus ein Teamplayer oder zum Einzelkämpfer geboren. In meinem Blogtour-Beitrag gehe ich näher auf dieses Thema ein.

Viel Spaß damit!




https://www.thalia.at/shop/home/suchartikel/acht_sinne_band_1_der_gefuehle/rose_snow/EAN9783739404288/ID91798852.htmlStellt euch nun einmal folgende Situation vor:
Ihr müsst so schnell wie möglich eine wichtige und entscheidende Aufgabe erledigen. Dies sollte aber so schnell und effizient als möglich geschehen.
Ihr habt die Wahl die Aufgabe alleine oder gemeinsam mit anderen zu erledigen.
Wie würdet ihr euch entscheiden?

Hier zeigen sich meistens zwei Gruppen von Menschen:

Typ A: Die Einzelkämpfer
      und
Typ B: Die Teamplayer

Welcher Typ seid ihr?
Jeder ist von Natur aus eher Typ A oder Typ B, was vor allem mit unserem Bindungsverhalten, unserer frühkindlichen Entwicklung, unserer Persönlichkeit, unserem Charakter und Temperament sowie unseren prägenden Erfahrungen mit Beziehungen zu tun hat, die selbstverständlich bei jedem differieren.

Doch was ist nun ein Einzelkämpfer und warum gibt es Teamplayer?
Ist es wirklich so? Sind Einzelkämpfer immer unbedingt introvertiert, in sich gekehrt oder sogar egoistisch? Und werden Teamplayer wirklich bevorzugt eingestellt, weil sie so offen und kontaktfreudig sind?


Was ist ein Einzelkämpfer?
Ein Einzelkämpfer fragt nicht nach Hilfe. Egal, um welche Aufgabe es sich handelt: Wahre Einzelkämpfer halten es nicht für nötig, jemanden um Hilfe zu fragen. Dies liegt daran, dass Einzelkämpfer davon überzeugt sind, es selbst besser zu können. Selbst wenn ein Experte auf diesem Gebiet anwesend ist, macht es der Einzelkämpfer doch lieber alleine und fügen sich seltener eine Gruppe ein.

Einzelkämpfer wird man, wenn es einem Blut, die Dinge lieber alleine anzupacken oder man wird mit der Zeit mehr und mehr zum Einzelkämpfer, weil sie sich dadurch Vorteile ausrechnen. In dem man einzeln kämpft werden Kompromisse überflüssig und man kann die Dinge so erledigen wie man möchte. Außerdem kann man die Ziele individuelle verfolgen.


Was ist ein Teamplayer?
Jemand ist teamfähig, wen er konstruktiv mit anderen zusammenarbeiten kann und die Gruppe an sich als Bereicherung sieht. Der Teamplayer geht respektvoll und tolerant mit anderen Meinungen um und engagiert sich in der Gruppe. Außerdem versucht er seine Ideen einzubringen, ohne andere klein zu machen und versucht konsequent Kompromisse zu finden. Darüber hinaus ist ein teamfähiger Mensch immer rücksichtvoll, zuverlässig und verfolgt ein gemeinsames Ziel.


Was bedeutet dies nun für das Teamwork?
Nun müsst ihr euch aber keine Sorgen machen, dass ein Einzelkämpfer eher egozentrisch ist und immer alles alleine macht. Er hat nur oft weniger Vertrauen, vor allem in Fremde und braucht etwas Zeit um so etwas wie Zusammenhalt zu fühlen.

Ein Teamplayer kann fast nicht anders und muss immer alles gemeinsam machen. Dies kann ihn auch oft hilflos machen, wenn er einmal etwas nur unter sich ausmachen muss. Dennoch vertraut er schnell ziemlich schnell, oft fast blind, ist aber dafür auch ein Gruppentier und lebt für die Gruppendynamik sowie einen immerwährenden Zusammenhalt.

 
Gewinnspiel
https://www.thalia.at/shop/home/suchartikel/acht_sinne_band_1_der_gefuehle/rose_snow/EAN9783739404288/ID91798852.html
(Quelle: Thalia)

Im Rahmen unserer Blogtour 8 Sinne könnt ihr folgendes gewinnen:
  • Preis 1: »8 Sinne« (Band 1) in Print, Gefühlsring und Lesezeichen
  • Preis 2: »8 Sinne« (Band 1) in Print und Lesezeichen
  • Preis 3: ein E-Book »8 Sinne« wählbar zwischen Band 1-3 im Wunschformat
Gefühlsring (den es unteranderem zum Gewinnen gibt)


Meine Frage an euch lautet wie folgt:

Wenn du eine Aufgabe so schnell und effizient als möglich lösen müsstest, würdest du dies gemeinsam im Team oder als Einzelkämpfer erledigen?
Begründe deine Wahl genauer, warum du dich so entscheiden würdest bzw. warum du nicht die andere Option wählen würdest.

Bewerbung ist bis einschließlich Sonntag dem 14.01.2018 möglich.

Bei jedem Blogger findet ihr eine Gewinnspielfrage. Für jede beantwortet Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Hier findet ihr die Teilnahmebedingungen: >>KLICK!<<
Die Gewinner werden am 15.01.2018 bekannt gegeben.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Dies war mein Beitrag zum Thema "Teamwork" und ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag dieses Thema aus dem Buch etwas näher bringen.
Morgen geht es bei der lieben Manja von www.manjasbuchregal.de sowie ihrem Beitrag zum Thema "Gib mir mehr - weiters von Rose Snow" weiter.

Um keinen Beitrag von unserer Tour zu versäumen, folgt einfach dem Agenturfahrplan:

Hier kommt ihr zur Lovelybooks-Leserunde 8 Sinne: >>KLICK<<
Eure Nickis Lesewelt

Kommentare

  1. Tja, ganz ehrlich, es kommt auf die Aufgabe an. Wenn es etwas wäre, worin ich außerordentlich gut drin wäre, würde ich es alleine erledigen. Aber ich habe bisher in meinem Leben die Erfahrung gemacht, dass man zusammen mehr erreichen kann, da ungeahnte Synergien entstehen können (solange nicht ein Mitglied versucht das Vorhaben zu torpedieren) und ganz ehrlich, da ich auch „nur“ ein Mensch mit stärken und Schwächen bin, nehme ich Hilfe gerne an.

    Ich finde übrigens Eure Blogtour sehr gut durchdacht und tiefgreifend! Gefällt mir sehr gut!
    Viele Grüße
    Solveig
    Books (at) Woitschig (dot) de

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde es definitiv im Team angehen.
    Ich bin mit 3 Geschwistern und rund 20 Cousinen und Cousins aufgewachsen, da lernt man schnell im Team geht es schneller und macht vor allem viel mehr Freude!

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Dan doch eher im Team auch wenn ich lieber alleine Arbeite doch mit dem Hintergrund würde ich das Team bevorzugen weil ich mich in der Gruppe wenns ums kämpfen geht einfach sicherer und nicht so arg verwundbar fühlen würde!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Moin! Erfahrungsgemäß ist die Entscheidung abhängig von der Aufgabe und den zur Verfügung stehenden Personen. Wenn die Leute fähig und zuverlässig sind arbeite ich im Team, am besten unter vorheriger Verteilung der Aufgaben. Sind es jedoch Leute, die lieber rumdiskutieren, ihr Ego aufbürsten müssen und unzuverlässig sind verzichte ich. Das geht sonst nur schief und niemand wills gewesen sein.
    LG Christina P. / dasSchugga

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ♥️
    Vielen lieben Dank für deinen wundervollen Beitrag. Ich würde je nach Aufgabe eher im Team handeln. Die Wahrscheinlichkeit ist größer die Aufgabe schnell und effizient zu lösen. Je nachdem welche Teammitglied man hat. Aber es ist schwierig denn auch alleine kann man eine Aufgabe schnell lösen. Ich denke es kommt auf die Aufgabe drauf an. Generell wäre ich aber für das Team. Alleine muss man sich auf seine Fähigkeiten beschenken. Und die sind ja nun mal nicht grenzenlos. Es kann sein das die Aufgabe komplett dem Gegenteil meiner Fähigkeiten entspricht und ich sie gar nicht lösen könnte.
    Ich danke allen besonders Rose Snow ❤️
    Das Buch ist für mich jetzt schon so gewaltig schön, ich weiß ich muss es lesen.
    Herzliche Grüße Natalie

    AntwortenLöschen
  6. Hay,
    bei mir kommt es immer etwas darauf an. Wenn es eine Aufgabe ist der ich mich gewachsen fühle, dann versuche ich sie lieber alleine in Ruhe zu lösen. Wenn ich aber weiß, dass sie sehr komplex ist, dann arbeite ich schon gerne im Team, einfach weil man so auch vom Wissen und den Fähigkeiten der anderen profitieren kann.
    Liebste Grüße, Tara

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, so ganz pauschal kann ich das nicht sagen. Bei Aufgaben wo ich mir sicher bin das ich sie schaffe oder meinen Ehrgeiz sehr wecken, liegt es mir eher sie alleine anzugehen. Ich bin mir aber nicht zu schade nach Hilfe zu fragen falls es doch nicht klappt. Es gibt aber auch genug Momente wo es besser ist zusammen an einer Lösung zu arbeiten und als Team zu fungieren.

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde mich für das Team entscheiden, weil ich denke, das man gemeinsam noch mehr erreichen kann.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    eine schwierige Frage. Allein ist man besser dran, weil man weiß was gemacht ist und sich nicht darauf verlassen muss, dass es erledigt wurde.
    Wiederum kann man sich allein auch in etwas verrennen und nicht über den Tellerrand gucken, auch kann man nicht alles auf einmal schaffen und Unterstützung und Hilfe ist immer gut. Wichtig ist nur, dass man sich auf sein Team verlassen kann.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  10. Hi!
    Also ich bin ein Einzelplayer, weil ich schon öfters erlebt habe, das TEAM für jemanden steht wie "toll ein anderer macht´s" oder "Ich: Team, Du: Work". Zu viele negativen Erfahrungen gemacht und somit fast ständig alleine unterwegs - großer Nachteil, man (ich) bin extrem selbst zweifelnd ob das ok ist was ich mache. Und der Perfektionismus ist auch sehr beeinflussend.
    lg

    AntwortenLöschen
  11. Hey,
    ich würde die Aufgabe am liebsten im Team erledigen. :) Ich denke da kommt man besser auf Ideen und Einfälle, wie man die Aufgabe am besten lösen könnte. Natürlich könnte es auch Meinungsverschiedenheiten geben, aber ich glaube trotzdem, dass es gemeinsam mit viel Kreativität am besten klappt :)
    Lg Callie

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    Also ich finde, dass es auf die Aufgabe selbst ankommt. Es gibt Aufgaben, die man effizientesten und schnellsten alleine löst, wenn man sich mit niemandem abstimmen muss. Allerdings bietet es sich besonders bei kreativen Aufgaben eher an, diese im Team zu bearbeiten, da man so ehr Ideen-Input hat und somit mehr Variablen abgedeckt werden können.

    Liebe Grüße
    Jessy

    AntwortenLöschen
  13. Mh....Mein Beitrag steht gar nicht hier...also versuche ich mein Glück noch einmal.

    Zuerst einmal DANKE für den schönen Beitrag.

    Ich bin auch der Meinung, dass es auf die Aufgabe ankommt, die es zu bewältigen gilt.
    Normalerweise bin ich eher der Einzelkämpfer aber es gibt nun mal Situationen im Leben, in denen mehrere Helfer effektiver sind.

    Da würde ich mich auch nicht scheuen, um Hilfe zu bitten.


    Bei Facebook bin ich als Bianca Schweizer zu finden.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nicki,

    der Beitrag hat mir sehr gut gefallen! Vielen Dank dafür! Ich denke, ich würde auf jeden Fall lieber im Team eine Aufgabe lösen. Zum einen glaube ich, dass man eine Aufgabe im Team besser lösen kann, weil jeder seine persönlichen Stärken einbringen kann. Zum anderen bin ich eher ein sozialer und kommunikativer Mensch und gerne in Gesellschaft anderer.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen