4. Dezember 2017

Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1)
(Werbung)
(Quelle: Amazon)

Valeria Bell ist 1994 geboren und kommt aus Deutschland. Seit 2015 betreibt sie einen Bücherblog und näht gerne Kostüme, die ihre Helden aus den Büchern usw. wiederspiegeln sollen. Mit „Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1)“ ist ihr Debütroman, der diese Woche im Carlsen Impress-Verlag erscheint. In ihrer Fantasie-Reihe dreht sich alles um die Prinzessin Skyler.
 
Klappentext:
Skyler ist als frühe Vollwaise die jüngste Herrscherin des mächtigen Königreichs Andonia. Doch von ihrem Land ist nur noch ein Schatten übrig. Dunkle Dämonen haben das Gebiet übernommen und die junge Königin selbst soll in naher Zukunft genau den Magier heiraten, der das Unheil über ihr Land gebracht hat. Um ihr Volk vor der grausamen Zukunft zu bewahren, flieht Skyler über die Dächer ihres Schlosses in die Freiheit, nur um durch einen unbedachten Schritt in die Tiefe zu stürzen. Als sie wieder zu sich kommt, ist ihr Gedächtnis ausgelöscht, aber ihr Schicksal lässt nicht lange auf sich warten. Bald darauf wird auch ihre Ziehschwester von den Dämonen eingeholt und Skylers Instinkt befiehlt ihr zu handeln. Doch dabei kann ihr nur einer helfen: der geheimnisvolle und viel zu attraktive Waldläufer William…

Im Allgemeinen spielt die Erzählung in den Königreichen Andonia und Adrastea. Valeria Bell hat eine eigene fiktive und wundervolle Fantasiewelt geschaffen, die ein wenig mit dem Mittelalter vergleichbar ist, aber noch viel magischer und märchenhafter ist. Generell herrscht eine düstere und zugleich mystische Grundstimmung im Buch.

Zu der Hauptprotagonistin Skyler, kurz Sky, kann man sagen, dass sie bodenständig, bescheiden aber auch mutig, klug und vorausschauend ist. Als sie erfährt, wer sie ist, ist sie bereit zur Selbstaufopferung für ihr Volk. Dies macht sie zugleich herzhaft sowie leidenschaftlich, heimatverbunden aber auch freiheitsliebend.

Ihr zur Seite steht William, der eher grimmig nach außen hin ist, sowie kühl und unnahbar. Dennoch hat er eine starke Verbundenheit zur Natur und zu Tieren und ist auf seine rüpelhafte Weise charmant und herzlich. Er hat eine kleine Eule Namens Zodiac die Eule, die sprechen kann und sich vermehrt hochnäsig gibt, aber voll Heldenmut steckt und zugleich durch und durch loyal ist.

Obgleich der Schreibstil der Autorin fesselnd und zugleich verschleiernd ist sowie magisch rasant ist, verwendet sie eine enorm wortgewandte und zauberhafte sowie ebenso dezent gehaltenen Sprache in einem jugendlich modernen Stil. Äußerst detaillierte sowie fantasiereiche Szenenbeschreibungen zeichnen eine malerische Landschaft für den Leser, als wäre man selbst in dieser Fantasiewelt.


Weiters werden in dem Buch annehmbar und nachvollziehbare Gedankenketten verwendet, die sich mit stimmigen, authentischen sowie obgleich leidenschaftlichen Gefühlen abwechseln. Beide erwärmen das Herz, erzeugen ein wohliges Kribbeln beim Leser sowie strapazieren auch die Nerven, wenn es gefährlich wird.

Durch tiefgängige Einblicke in die Figuren erhält die Geschichte einen emotionalen Charme und Würze. Aufgelockert wird das Ganze durch eine Brise Sarkasmus sowie Humor durch ironische Selbstgespräche.

Bereits mit der ersten Seite ist man sogleich eingetaucht in das Geschehen, dadurch wird ein zutiefst leichter Einstieg ermöglicht. Ebenso die äußerst sympathische und mutige Protagonistin erübrigen den Rest. Dann plätschert die Handlung dahin, wird aber nie eintönig, sondern bleibt stets angespannt bis zum Ende.

Insgesamt gibt es viele aktionsreiche Abschnitt, aber auch welche fürs Herz und die Seele. Das Ende ist etwas zu rasant für meinen Geschmack. Es passiert alles auf einmal in einer zu schnellen Abfolge. Man kann fast nicht nachdenken und manche Auflösungen oder Abläufe erscheinen mir etwas zu idealistisch. Das offene Ende ist aber zugleich sehr gut gemacht. In sich ist der 1. Band abgeschlossen, aber lässt auf eine spannende Fortsetzung hoffen.
  
Das verlorene Königreich ist ein zauberhaftes und zugleich fantasievolles Abenteuer in einer märchenhaften Kulisse. Das Buch konnte mit vielen aktionsreichen Abschnitten, einer mutigen Protagonistin, viel Humor und Sarkasmus, einem starken Spannungsbogen sowie einem fesselnden und magischen Schreibstil überzeugen.
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Fantasiebücher mit magischen Wesen wie Hexen, sprechenden Tieren, furchterregenden Dämonen und einem Königreich fast wie im Märchen liebt.

(Ein Dank an den Impress-Verlag für das Rezensionsexemplar.)


Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1) erhält von mir 4,5 von 5 Blüten.



Titel: Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1)
Autorin: Valeria bell
Erscheinungsdatum: 07.12.2017
Verlag: Impress
ASIN: B076633Q8D
Seiten: 257
Sprache: Deutsch
Preis: € 3,99 Kindle-Ebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen