9. November 2017

Fast Perfekt
(Werbung)
 
(Quelle: Amazon)

Bereits seit ihrem Kindesalter waren Bücher für Linda M. Berg alles. Am meisten fasziniert war sie von romantischen Romanen. Deshalb ist die Autorin auch in diesem Genre zu Hause und hat mit „Fast Perfekt“ eine liebevolle Geschichte rund um Lisa geschaffen, die auf der Suche nach ihrem Traummann ist.

  
Klappentext:
Lisa ist sich dessen nicht mehr so sicher. Mitte zwanzig, in ihrem Beruf erfolgreich, rutscht sie dennoch in Liebesdingen von einem Malheur ins nächste. Während sogar ihre Oma den zweiten Frühling auslebt, haben Lisas Eltern die Hoffnung auf einen Schwiegersohn, der mit Lisa gemeinsam den Familienbetrieb in der Heimat übernimmt, langsam aufgegeben und sie als hoffnungslosen Fall abgestempelt.
Nach Auseinandersetzungen mit den drängenden Eltern und einer weiteren herben Enttäuschung in Sachen Liebe beginnt Lisa, ihr Leben umzukrempeln und sich auf sich selbst zu konzentrieren.
Dabei entdeckt sie nicht zuletzt, dass ein sorgsam gehütetes Geheimnis für ihre letzte Trennung verantwortlich war...

Das Buch beginnt mit einem Prolog sowie einem einschneidenden Ereignis von Lisa. Durch diesen Einstieg und die Erzählung in der Ich-Form kommt man leicht in die Story hinein. Insgesamt besteht die Geschichte aus zwei Teilen mit herrlich komischen und ironischen Untertiteln sowie verschiedenen Männern.
Nach dem Prolog wird die Hauptfigur Lisa etwas genauer vorgestellt und ihre verzweifelte und mehr als missliche Ausgangslage einen Mann zu finden. Lisa hat Glück im Job, aber nicht in der Liebe. Man muss immer schmunzeln, weil man sich in vielem, dass die Journalistin Lisa erlebt wiederfindet. Sie ist passend zu ihrem Beruf weltoffen. Dennoch ist sie auch eine sarkastische aber hinreißend liebliche Person, die außerdem mitfühlend, ungeduldig ist und von Selbstzweifeln durchsäht ist.
Sie lernt den Politikstudenten Tom kennen, der sich gut mit ihr ergänzt, indem er charmant, kokett, zuvorkommend und ein Gentleman ist sowie zusätzlich schlagfertig und engagiert. Tom scheint ihr Traummann schlechthin zu sein, doch irgendetwas scheint Tom zu verheimlichen.

Linda M. Berg zeichnet sich durch einen lockeren und emotionalen Schreibstil aus, der zugleich sehr feminin und erfrischend ist. Die lebendige Sprache sowie Erzählweise spiegelt sich auch im sehr farbenfroh gestalteten Cover wieder. Gefühlsexplosionen werden mit viel Herz und Leidenschaft geschildert und Gedanken werden fließend und auf eine nachvollziehbare Art und Weise geschildert. Außerdem setzt die Autorin auf starke und authentische Reaktionen der Protagonisten.
Insgesamt ist der Lesefluss locker leicht und ständig gegeben, man fließt förmlich durch die Kapitel. Humor, Sarkasmus und eine bunte Mischung aus Skepsis und Klischees werden gezielt eingesetzt. Subtile und ironisch witzige Kommentaren sorgen für eine vergnügliche Grundstimmung. Offenherzige Auseinandersetzung mit alltäglichen Problem sowie gesellschaftlichen Bagatellen mit anekdotenreichen Argumenten und Szenen wechseln mit körperlichen Belangen ab.
Generell kommt man relativ flott in die Geschichte hinein. Man kann sich mit Lisa und ihrer erfrischenden Art wirklich schnell identifizieren. Gedankliche Abschweifungen in der Erzählung der Hauptfigur machen die Geschichte oft realer. Dennoch wird die Geschichte vor allem ab der Mitte etwas eintönig. Zwar gibt es schicksalhafte Begegnungen, die neugierig machen, trotzdem stagniert es gerade zum Schluss hin etwas. Die Erzählung zieht sich und die Luft ist etwas raus aus der Story.
Alles in allem ist das Ende richtig schön und fast eine Spur zu schnulzig für meinen Geschmack. Der Epilog ist nett gehalten, da alle wichtigen Figuren der Geschichte noch einmal vorkommen und man erfährt, was aus ihnen wurde.
Fast Perfekt ist eine liebevolle Romanze mit authentischen und sympathischen Protagonisten. Die Geschichte kann auf weiten Strecken mit ihrer Herzhaftigkeit, Frische sowie ihren Charme überzeugen. Einzig ab der Mitte ist etwas die Luft heraus und die Geschichte neigt etwas zur Eintönigkeit.
Dieser Liebesroman ist perfekt für kuschelige Winterabende und perfekt fürs Zwischendurchlesen geeignet.

(Ein Dank an den Linda M. Berg für das Rezensionsexemplar.)


Fast Perfekt erhält von mir 3 von 5 Blüten.



Titel: Fast Perfekt
Autorin: Linda M. Berg
Erscheinungsdatum: -
Verlag: Amazon
ASIN: B0762HMVPQ
Seiten: 285
Sprache: Deutsch
Preis: € 2,99 Kindle-Ebook

Keine Kommentare: