21. September 2017

Feuerküsse

 
(Quelle: Amazon)

Eileen Raven Scott (alias Lia Haycraft) ist eine Fantasy-Autorin und hat unter anderem die vierteilige „Nacht der Elemente“-Reihe verfasst. Einen weiteren Fantasy-Kurzroman hat die Autorin unter dem Pseudonym Eileen Raven Scott veröffentlicht, welche den Namen „Feuerküsse“ trägt und von der jungen Halbdämonin Aruni sowie den Meereself Ilvio handelt.


 
Klappentext:
Halbdämonin Aruni hat es nicht leicht. Sowohl in der Menschenwelt als auch in der Hölle eckt sie an. Gibt es jemanden, der ihr helfen kann, ihr Leben wieder in eine geordnete Bahn zu bringen?
Allerdings wäre dieser Jemand bei ihr in Lebensgefahr ...

Die Geschichte spielt um Halloween und hat einen ähnlichen Ansatz wie bei Nacht der Elemente-Reihe. Es gibt eine Fantasiewelt und die Menschenwelt sowie Wesen die in beiden Welten leben sowie Elemente, die aber etwas anders umgesetzt bzw. in eine neue Geschichte verpackt wurde.

Erzählt wird in der dritten Person aus der Sicht von Aruni sowie Ilvio. Aruni ist eine Halbdämonin, stark, leidenschaftlich und dennoch mehr menschlich als dämonisch. Ilvio hingegen ist ein Meereself, einfühlsam, ebenso leidenschaftlich und mitfühlend sowie mutig. Die zwei Perspektiven helfen schnell in die Geschichte der beiden reinzukommen. Die Autorin bleibt sich und ihrem Schreibstil treu.

Im Allgemeinen verwendet Eileen Raven Scott eine fließende und lockere Sprache. Der Schreibstil ist ähnlich wie bei der Nacht der Elemente Reihe fesselnd und malerisch. Schön schillernde und fantastische Schilderungen heben sich stark hervor. Landschaften wirken wie gezeichnet vor dem inneren Auge und sind mit viel Fantasie und Herzblut eingesetzt worden.



Einfache Dialoge wechseln sich mit aktionsreichen Handlungen ab. Enormer Fokus auf Gefühls- und Gedankenwelten mit viel Herz, verführerischer Charme, Leidenschaft und innig tiefen Emotionen. Man spürt förmlich das knisternde Verlangen und die sexuellen Schwingungen der Hauptprotagonisten. Außerdem wird diese verbotene Liebe und Gefühle einer Familie mit starken Traditionen gegenübergesetzt.

Der Beginn ist einfach gehalten und man kommt relativ schnell in die Handlung des Kurzromanes hinein. Szenenwechsel geschehen fließend, teilweise sind diese etwas vorhersehbar an einigen Stellen und teilweise geht Handlung etwas zu schnell voran für meinen Geschmack. Spannung kommt in der Mitte auf und wird dann bis zum Schluss gehalten. Das Ende kam etwas sehr abrupt und zu idealistisch für meinen Geschmack.

Feuerküsse ist ein netter und schillernder Fantasy-Kurzroman für Zwischendurch mit einer magischen Welt mit Elfen, Vampiren, Geistern, Dämonen und verschiedenen Wesen der Elemente. Eine verbotene Liebe, eine Familie mit starken Traditionen und zwei grundverschiedene Wesen durchleben ein nahezu unvorhersehbares Abenteuer mit viel Gefühlschaos, einer malerischen Landschaft sowie einer fließenden Handlung.

(Ein Dank an den Eileen Raven Scott für das Rezensionsexemplar.)


Feuerküsse erhält von mir 3,5 von 5 Blüten.



Titel: Feuerküsse
Autorin: Eileen Raven Scott
Erscheinungsdatum:12.03.2014
Verlag: Machandel-Verlag
ISBN: 3939727385
Seiten: 85
Sprache: Deutsch
Preis: € 2,99 Kindle-Ebook / € 5,90 PP

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen